Portrait

Foto von Rebecca

Mein Name ist Rebecca Bolt und schon als kleines Kind war ich begeistert von der wundervollen Welt der Zauberkunst. Mit elf Jahren ging es dann so richtig los und die Zauberei begann ein grosser Teil meines Lebens zu werden. Heute bin ich 18 Jahre alt und bin immer noch wie an Tag eins begeistert für das Wundersame, das Unmögliche, die Zauberkunst.

Seit mehreren Jahren schon bin ich auf diversen Anlässen, Firmenfeiern, Geburtstagen und Events zu finden. Ich verfolge damit meine Passion, meine Leidenschaft und strebe stets danach, meinem Publikum die bestmögliche Unterhaltung zu bieten.

Geschichten erzählen – Storytelling

Ich erzähle gerne Geschichten, eigentlich schon immer! Ob es urkomische Alltagssituationen, Jahrhundert alte Legenden oder gar neumodische Gedichte sind, ich verbinde sie mit meiner Zauberkunst. So bekommt mein Publikum eine Form der Zauberkunst dargeboten, die man sonst nur selten findet.

Hogwarts oder wo lernt man das?

Aus Filmen wie Harry Potter kennt man natürlich Zauberschulen wie Hogwarts. In Wirklichkeit sieht das Ganze aber etwas anders aus, denn leider gibt es keine dieser Zauberschulen. Bei meiner Zauberkunst handelt es sich um Täuschung und Illusion, die meinem Publikum zur Unterhaltung dient. Zur Schule gehe ich demnach in die Kantonsschule Heerbrugg mit dem Schwerpunkt Biologie und Chemie. Meine Zauberkunst lerne ich durch Bücher, Workshops oder auch durch den Austausch mit anderen Zauberkünstlern.

Zaubervereine, ja, es gibt sie! Ich bin im Vorstand der magischen Loge, einem Zauberverein mit Sitz in Hohenems, einem guten Dutzend Zauberkünstler, die sich regelmässig treffen, die Zauberkunst fördern wollen und auch gemeinsam Gästeabende und Abendshows organisieren.

Besuchen Sie gerne die Homepage der magischen Loge!

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close